#49 Hashtags – Jedes Kind kennt sie, Erwachsene auch?

Auch heute kam ich wieder in den Genuss, TeilnehmerInnen meines Seminars den Begriff „Hashtag“ zu erklären. Kids und Jugendliche wissen was der Begriff bedeutet, kennen dafür den Begriff Rauten-Symbol nicht. Meiner Meinung nach, ein passender Ausgleich 😉

Die Definiton

Erklimmen wir gemeinsam die Welt der Hashatags! Juhuuuuu!!!!

Erklimmen wir gemeinsam die Welt der Hashatags! Juhuuuuu!!!!

Was ist jetzt ein Hashtag? Befragen wir doch die Wissensquelle im Internet schlechthin – Wikipedia: „Ein Hashtag (Neutrum, zusammengesetzt aus engl. hash für das Schriftzeichen Doppelkreuz [„#“] und engl. tag für Markierung) ist ein Schlagwort in Benutzung, als solches gekennzeichnet durch den Hinweis auf die Existenz einer Definition. Die so ausgezeichnete Zeichenkette fungiert (pragmatisch) als Meta-Tag und Meta-Kommentierung. Diese Form der Verschlagwortung erfolgt innerhalb des Fließtextes. Soziale Netzwerke wie Pinterest, Facebook und Mikroblogging-Dienste wie Twitter nutzen diese Angaben, um die Suche innerhalb ihres Netzwerks nach so verschlagworteten Begriffen zu erleichtern. Ein Hashtag hat dieselbe Funktion wie in gedruckten Lexika eine anderswo im selben Werk erklärte Bezeichnung (Schlagwort) zusammen mit einem Sonderzeichen unmittelbar davor oder dahinter als Hinweis auf die Existenz dieser Erklärung.“

Puh, wenn man sich das durchliest, ist mir nicht klar, ob sich wirklich jeder auskennt. Deswegen probiere ich es in eigenen Worten.

Der Selbstversuch

Hashtags sind eine Art Kategoriesierung mit Filterfunktion. Damit werde Fotos, Videos und Texte gekennzeichnet und somit diesen Kategorien zugeordnet. Ein Hashtag beginnt immer mit dem Rauten-Symbol (#) und einem anschließenden Begriff oder einer Folge von Begriffen. Weitere Symbole sind in Hashtags nicht üblich. Ein Leerzeichen beendet einen Hashtag. Sobald ein Wort oder eine Wortkette mit einem Rauten-Symbol in typischen Sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram oder Facebook versehen wird, entsteht ein Link. Klickt man darauf, erhält man alle öffentlichen Beiträge, die dieselbe Markierung haben. Frage an alle – ist das verständlicher?

Ich kenne Hashtags seit dem Bekanntwerden von Twitter. Denn bei dem Kurznachrichtendienst sind nur 140 Zeichen erlaubt und man konnte somit auf einen Blick erkennen, zu welchem Thema die Nachricht gehört. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich mir duch die Suche nach Hashtags alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen kann und ich somit viele Meinungen und Beobachtungen erhalte.

Hashtag-Beispiele

Ein wichtiger Hashtag im Jahr 2015 war #refugeeswelcome (wenn ihr auf das Wort klickt, kommt ihr zu allen Twitter-Beiträgen mit dieser Markierung).
Ein persönlicher Hashag ist #Lego (Beispiele von Instagram).
Sicherlich ein interessantes Thema sind die #Oscars2016 (Beiträge von Facebook, können auch ohne Account angesehen werden).

Es würde mich freuen, wenn ab jetzt auch alle Erwachsenen und Nicht-Social-Media-Süchtigen 😉 den Begriff kennen und vielleicht auch verwenden. Guten Nacht und bis morgen 🙂

Liebe Grüße
Patricia

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*