#40 Handyfreie Zone Schlafzimmer

Aus Lego kann man einfach alles bauen, auch einen wunderbaren Handyparkplatz :)

Aus Lego kann man einfach alles bauen, auch einen wunderbaren Handyparkplatz 🙂

Schon vor Jahren wollte ich mich durchsetzen und Smartphones und Tablets dem Schlafzimmer fern halten, heute habe ich es endlich geschafft. Es war zwar kein wirklicher Jahresvorsatz, jedoch haben wir kurz nach Beginn des neuen Jahres zwei stylische Radiowecker gekauft und ein paar Tage mit beiden Systemen parallel verbracht. Ab heute vertrauen wir nur noch den Radioweckern und unsere Smartphones befinden sich am Handyparkplatz. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, hat mein Mann an die passenden Lademöglichkeiten und deren Halterung gedacht. Mittlerweile befinden sich all unsere Geräte rund um diesen Parkplatz – weit weg von unserem Schlafzimmer.

Mögliche Fragen

Ihr fragt euch vielleicht, ob sich an unserem Schlaf etwas verändert hat – das kann ich noch nicht sagen, da heute die erste Nacht ohne Smartphone und Tablet war, aber ich werde euch in ein paar Wochen darüber berichten, versprochen.
Vermutlich ist eine andere Frage, warum man Smartphones überhaupt aus dem Schlafzimmer verbannen sollte – ich mache das, weil unser gesamtes zu Hause mit Technik vollgestopft ist und ich wollte einen Raum haben, wo es keine gibt – ok, zwei – die Toilette ich auch komplett technikfrei. In den letzten Jahren habe ich viele Geschichten über Vorfälle mit Smartphones im Schlafzimmer gehört: gebrochenes Bein, da über das Ladekabel gestolpert, beinahe Brand durch überhitztes Smartphone unter dem Kopfpolster, schlaflose Nächte, aufgrund von jeder Menge Nachrichten. All diese Beispiele stammen nicht von Erwachsenen, wobei dies ebenfalls möglich wäre, sondern von Kindern und Jugendlichen. Ich habe mir vor Jahren schon das Ziel gesetzt, nur Tipps zu geben, an die ich mich auch selbst halte – wieder einer mehr 🙂
Es gäbe auch die Möglichkeit das Smartphone auf Flugmodus zu stellen, um keine Nachrichten zu bekommen. Wieso ich diesen Weg nicht wähle? Weil man leicht darauf vergisst und mein Handy das leider nicht automatisch kann. Des Weiteren ist das Smartphone auch eine große Ablenkung: vor dem Schlafen gehen, noch schnell E-Mails oder Soziale Netzwerke checken; aufwachen und gleich mal schauen, was über Nacht passiert ist. Um mehr Ruhe in das Leben zu bringen, ist das Verbannen der Smartphones eine gute Möglichkeit.

Solltet ihr noch Fragen haben, würde ich mich über einen Kommentar freuen. Oder ihr habt ebenfalls einen Handyparkplatz, dann lasst es uns wissen und zeigt ihn uns. Je mehr Inspiration, desto besser. Somit gehe ich jetzt in aller Ruhe schlafen und lass mich morgen von meinem Radiowecker wecken. Guter Schlaf und bis morgen 🙂

Liebe Grüße
Patricia

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*