#29 Wochen des Schweigens

In den letzten Tagen wurde ich von einigen von euch auf diesen Blog angesprochen und warum es so ruhig geworden ist. Erst durch eure Fragen wurde mir klar, dass mein Geschreibsel tatsächlich gelesen wird. Natürlich habe ich durch die Facebook-Kommentare gesehen, wer aller mitliest, aber dass es dann so viel mehr sind, war mir nicht klar. Erst duch euch wurde mir klar, dass ich durch dieses Projekt eine Verantwortung übernommen habe, der ich die letzten Wochen nicht gerecht wurde.

Sorry, viel zu viel zu tun, keine Zeit zum ausführlichen Schreiben. Bis morgen :)

Sorry, viel zu viel zu tun, keine Zeit zum ausführlichen Schreiben. Bis morgen 🙂

Was war los
Natürlich könnte ich jetzt jede Menge entschuldigungsgründe nennen wie gesundheitlicher Ausfall, sehr viel Arbeit, Vorbereitungen auf die Feiertage und den Jahresabschluss, usw. doch das will ich nicht. Um ehrlich zu sein, ich habe mir nicht genug Zeit zum Schreiben und vor allem zum Fotografieren genommen. Meine Priorisierung dieses Projektes viel zu gering aus, obwohl ich jeden Tag daran dachte. Ob ihr es glauben wollt oder nicht, ich habe mir jeden einzelnen Tag Gedanken gemacht, worüber ich schreiben soll, welches Foto ich dazu machen könnte und worüber ich unbedingt mal schreiben muss. Doch mehr als das, hatte ich leider nicht geschafft. Das möchte ich noch heute, nicht morgen oder im neuen Jahr, anders priorisieren. Seit drei Tagen arbeite ich daran, alle geplanten Postings online zu stellen. Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, sind heute wieder einige Postings online gekommen und einige Fehlen noch. Wenn alles gut geht, sollte ich in das neue Jahr ohne offene Beiträge starten.

Drückt mir bitte die Daumen, dass das klappt und über ein paar Worte von euch, würde ich mich wahnsinnig freuen, egal ob als Kommentar, beim nächsten persönlichen Treffen, als E-Mail oder SMS.

Ich verabschiede mich jetzt, um weiter an den noch fehlenden Beiträgen zu arbeiten und freue mich schon auf morgen 🙂

Liebe Grüße
Patricia

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*