#26 Warum ausgerechnet Lego?

Vielleicht habt ihr euch mal gefragt, warum ich meine Blog-Fotos mit Lego-Figuren mache und nicht mit mir selbst. Das hat mehrere Gründe: Einerseits möchte ich meine Privatsphäre schützen, denn jedes einmal gepostete Wort, Bild oder Video ist für immer im Internet und kann auch nicht mehr gelöscht werden. Des Weiteren könnte es für andere Zwecke missbraucht und mir damit geschadet werden. Dagegen ist Lego unheimlich flexibel einsetzbar, zeitlos und ich liebe es wirklich sehr.

Wie euch in den bisherigen Beiträgen vielleicht schon aufgefallen ist, habe ich bereits ziemlich viel Lego zu Hause und es wird laufend mehr. Dank diesem Projekt habe ich immer wieder die Möglichkeit Lego zu kaufen, weil ich es dringend für ein Foto oder mehrere brauche 😉 Wobei ich sagen muss, dass einer der Pluspunkte von diesen Bausteinen ist, dass man aus immer wieder denselben Teilen unterschiedliche Dinge zusammenbauen kann und das mag ich so an Lego. Wenn ich daran denke, dass ich mir vor kurzem ein Set mit einer Schneiderin gekauft habe, weil ich die Nähmaschine in einen Beamer umbauen wollte, zeigt die Flexibilität. Was es noch zeigt und das ist ein weiterer großer positiver Aspekt von Legosteinen, ist die Förderung von Kreativität. Wenn ich mir ansehe, was mein Mann und ich in den letzten Wochen gebaut haben, weiß ich, dass noch viel mehr möglich ist.

Deswegen sucht eure Legosteine, setzt euch mit eurer Familie, eurem Partner oder alleine hin und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir das eine oder andere Foto eurer Lego-Kreativität zukommen lasst. Ich baue jetzt weiter und verabschiede mich bis morgen 🙂

Liebe Grüße
Patricia

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*