#18 Filmempfehlung: Zeitgeist – Von digitaler Nähe und analoger Entfremdung

Ich liebe fernsehen, wobei ich eher Filme und Serien schauen sagen müsste, denn das klassische Fernsehen ist unattraktiv geworden, seit wir Netflix, Amazon Prime und Google Play Movies haben. Bei einem meiner Zappereien bin ich über den Film „Zeitgeist“ (engl. „Men, Woman & Children“) gestolpert und habe ihn ohne Vorwissen eingeschalten. Der Film ist spitze, ich liebe ihn!

Augenmerk auf die Eltern

Meine Filmempfehlungen!

Meine Filmempfehlungen!

Der Film handelt von fünf Teenager der Generation „Always Online“ oder „Head Down“ und deren Eltern. Die Jugendlichen machen dieselben Dinge durch, die ich bei vielen Jugendlichen in Österreich auch erlebe: Nacktfotos, Anorexie nervosa, um jemand anderen zu gefallen, pornografische Filme schauen, neue Identität im Netz und berühmt werden über das Internet. Das Spannende für mich waren weniger die Kids, sondern vielmehr die Eltern, unter anderem gespielt von Hollywood-Größen wie Jennifer Garner und Adam Sandler. Und ich muss sagen, sie haben ihre Rollen wirklich perfekt gespielt. Jedes Verhalten der Jugendlichen ist perfekt auf das der Eltern zurück zu führen und darum möchte ich alle Eltern unter euch um eines bitten: Schaut euch diesen Film an und achtet dabei auf die Erwachsenen und weniger auf die Kinder, denn diese fungieren als Spiegel. Natürlich ist das ein Film, vieles davon ist überspitzt dargestellt und er hat ein Happy End, aber nehmt diesen Film als Anlass über die enthaltenen Themen mit euren Kindern zu besprechen.

Ich hoffe, ihr folgt meiner Empfehlung und nützt die Ferienzeit aus, um euch den Film anzusehen und mit euren Kindern zu sprechen. Interessieren würde mich eure Meinung und wie ihr das mit den Spiegelungen seht.

So, auf zum nächsten Film und bis morgen 🙂

Liebe Grüße
Patricia

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*