Passwortsicherheit – Schutz vor Hacks

Heute möchte ich mich über die Thematik Passwortsicherheit auslassen. Ich merke immer wieder bei meinen Vorträgen, dass Passworten vor allem für Soziale Netzwerke und Mail-Accounts relativ unbedarft gewählt werden. Hey, Sicherheit muss sein. Da geht es um eure Inhalte und Daten die geschützt werden sollen, also bitte macht was dafür.

 

Ein Passwort sollte folgende Punkte enthalten:

+ Großbuchstaben
+ Kleinbuchstaben
+ Sonderzeichen
+ Zahlen
+ mindestens 8 Zeichen länge

 

Auf keinen Fall enthalten sollten sein:

– Namen (von dir und deiner Familie, aber auch andere Namen)
– Geburtsdaten (von dir und deiner Familie)
– keine Wörter aus dem Wörterbuch (in allen Sprachen)

 

Mein typisches Beispiel für ein sicheres Passwort: ih200M€iLg!
VIele sagen, wie kann ich mir das merken, ich habe mir einen Eselsbrückensatz gebaut: ich habe 200 Millionen € im Lotto gewonnen!
Überlegt euch einfach einen leicht merkbaren Satz und macht daraus euer Passwort. Testen könnt ihr es zum Beispiel unter www.passwordmeter.com – eure Daten werden dort nicht gespeichert, keine Angst.

Wichtig ist auch, dass ihr vorsichtig seid bei der Verwahrung eurer Passwörter. Es gibt typische Verstecke von Passwörtern wie hinterm Monitor, unter der Tastatur oder Schreibtischunterlage oder in einer Lade direkt neben dem Computer. Empfohlen werden Password-Safes, Programme mit denen man seine Passwörter speichern kann und man sich nur das Master-Passwort merken muss.
Ein Beispiel für so ein Programm ist KeePass. Das Programm verwaltet alle eure Passwörter in einem Safe, der vom Programm selbst durch ein Master-Passwort stark verschlüsselt wird. Dieses Programm gibt es auch für den USB-Stick und für Handies – so könnt ihr eure Passwörter immer sicher bei euch tragen. Verliert ihr den Stick, ist das kein Problem, die Datei ist verschlüsselt – hoffentlich auch mit einem starken Passwort 😉

Abschließender Tipp: Bitte sagt eure Passwörter nicht weiter. Dies sind persönliche Informationen und gehören nur dir alleine. 

 

Weitere Tipps findet ihr unter: www.gaijin.at/manpwd.php

You may also like...