Facebook: Abstimmung über die neuen Datenschutz-Richtlinien läuft

Ganz heimlich still und leise hat Facebook gestern die Abstimmung der neuen Datenschutz-Richtlinien eröffnet. Eher durch Zufall hab ich dies entdeckt, denn auf meiner Facebook-Seite hatte ich rechts eine Ankündigung (siehe Screenshot).

Facebook: Ankündung auf Profil-Startseite

Das hat mich natürlich neugierig gemacht, gerade weil da etwas stand über Cookies usw. Danach kam ich in den Hilfebereich von Facebook und habe mir mal durchgelesen was die da so schreiben. Ganz klar war mir da noch nicht worum es geht.

Facebook: Kurze Information mit wenig Aussagekraft über Änderungen

Bin dann den Links gefolgt (siehe Screenshot) und kam dann zur Facebook-Page von Facebook Site Governance. Hier las ich dann den neuesten Post über die Abstimmung und wurde stutzig, weil ich sonst noch nirgends darüber gelesen habe.

Facebook: Eintrag in Facebook Site Governance

Dank der Kommentare wurde ich dann weitergeleitet zu einer der Webseiten (www.our-policy.org) der Wiener Uni-Studenten, die seit vorigem Jahr gegen Facebook’s Datenschutzbedingungen kämpfen. Immer noch nicht war ich am Ziel meiner Reise zur Abstimmung angelangt (siehe Screenshot):

Facebook: Hinweis zur Abstimmung auf www.our-policy.org

Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich schon gewundert, warum der Link zur Abstimmung nicht direkt beim Posting auf Facebook Site Governance zu finden war. Egal, ich habe weitergesucht. Wurde, wie im Screenshot zu sehen ist, auf europe-v-facebook.org verwiesen. Dort kam ich nach der Sprachauswahl endlich mal zu Informationen. Seht selbst:

Facebook: Link zur Abstimmung auf europe-v-facebook.org gefunden

Wie ihr sehen könnt, war es ein langer Weg von der Anzeige auf Facebook bis zum tatsächlichen Link https://www.facebook.com/fbsitegovernance/app_130362963766777. Danach ging es aber nicht weniger lustig weiter, denn ich kam zu folgender Info-Seite, welche mich auf die Abstimmung vorbereiten sollte:

Facebook: Abstimmung zu Datenschutz-Richtlinie beginnen

Die darauffolgende Seite fand ich noch einen ticken schlimmer, weil da nicht alle Änderungen und deren Bedeutung direkt gestanden ist, sondern alles schon fein säuberlich in eigenen Links wieder versteckt war. Das ist man zwar von Facebook schon gewohnt, jedoch absolut unmöglich und soweit ich weiß, bin ja keine Juristin, auch nicht rechtskonform (jeder Jurist darf mich an der Stelle korrigieren). Abschließend folgt dann die tatsächliche Abstimmung. Dabei kann man nur zwischen der alten Version (gilt derzeit) und der neuen Version abstimmen. Ich zitiere die Wiener Uni-Studenten: „Eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera!“. Ich sehe das genauso, doch habe mich an die Empfehlung von Max Schrems gehalten und für die ALTEN Bestimmungen abgestimmt. Gerade wenn man sich den Beitrag auf europe-v-facebook.org durchliest wird einem kurz anders: Facebook wäre nach dem in Kraft treten der neuen Datenschutz-Richtlinien Inhaber MEINER Daten. Ja was soll den das sein? So kann es einfach nicht weitergehen.

Facebook: Abstimmung zu gunsten der alten Bestimmungen abgeschickt

Zu guter letzt muss ich jedoch noch gestehen, dass ich bisher immer noch meine Abstimmung absende (Browser: Opera) bzw. auch der zweite Versuch noch keine Absendebestätigung mit sich gebracht hat. Werde noch versuchen aus anderen Browsern abzustimmen, aber dann fällt mir nicht mehr viel ein. Ebenso gespannt bin ich, ob meine Abstimmung dann auch tatsächlich in meinem Profil (Chronik) auftaucht.

Macht euch doch selbst auf die spannende Reise der Abstimmung für unsere Rechte auf Facebook. Ich werde jetzt noch einen Kommentar auf der Facebook Site Governance hinterlassen und hoffe, dass dieser Beitrag große Wellen schlägt und die 30%-Marke erreicht und weit übertroffen wird. Eine Bitte habe ich noch an euch: Sagt es weiter!!!!

 

You may also like...